zum Inhalt springen

Prof. Dr. Dr. h.c. Walter Pape

Institut für deutsche Sprache und Literatur I 
Neuere deutsche Literaturwissenschaft
Albertus-Magnus-Platz 
D-50923 Köln

Raum 3.219 (3. OG im Philosophikum)
Tel: 470-4180
Fax: 470-5107 
E-Mail: w.pape(at)uni-koeln.de

Sprechstundentermine nach Vereinbarung per E-Mail oder unter Phil-Services.

Neuerscheinungen

Monographien
  • Einsamkeit und Pilgerschaft: Figurationen und Inszenierungen in der Romantik. Hrsg. v. Antje Arnold, Walter Pape und Norbert Wichard. Berlin, Boston: de Gruyter 2020 (Schriften der Internationalen Arnim-Gesellschaft. 13).
  • Mitteleuropa denken: Intellektuelle, Identitäten und Ideen. Der Kulturraum Mitteleuropa im 20. und 21. Jahrhundert. Hrsg. von Walter Pape und Jiří Šubrt. Berlin, Boston: de Gruyter 2019. X, 508 Seiten, 15 Abb., 2 in Farbe.
  • Romantik und Recht: Recht und Sprache, Rechtsfälle und Gerechtigkeit. Hrsg. von Antje Arnold und Walter Pape. Berlin, Boston: de Gruyter 2018 (Schriften der Internationalen Arnim-Gesellschaft. 12). XII, 306 Seiten.
     
Neuere Aufsätze (2013-2019):
  • Einleitung: Mitteleuropa als Verlusterfahrung und Utopie. – In: Mitteleuropa denken: Intellektuelle, Identitäten und Ideen. Der Kulturraum Mitteleuropa im 20. und 21. Jahrhundert. Hrsg. von Walter Pape und Jiří Šubrt. Berlin: de Gruyter 2019, S. 1–22.
  • Rhizom, Chambre d’écho, Transplantation etc.: Imposante Metaphern in der Germanistik: – In: Akten des XIII. Internationalen Germanistenkongresses Shanghai 2015: Germanistik zwischen Tradition und Innovation. Hrsg. von Jianhua Zhu, Jin Zhaound und Michael Szurawitzki. Bd. 11. Unter Mitarb. von Corina L. Petrescu, Carsten Gansel, Barbara von der Lühe,Bernd Fischer, Lutz Koepnick. Berlin u.a.: Lang 2018, S. 351–356.
  • „Nichts als Todesängste“: Ernst und Angst in Nestroys Possen. – In: Nestroyana 36 (2016) H. 3/4, S. 89–108.
  • Einleitung. – In: Walter Pape et al. (Hrsg.): China und Europa: Sprache und Kultur, Werte und Recht. Berlin, Boston: de Gruyter 2014 (Chinese-Western Discourse. 2), S. 1–11.
  • „Richtige Zeichnung und Charakter“ und „reichergiebiger Farbenquast“: Umriss und Farbe in Literatur und Malerei um 1800. – In: Walter Pape (Hrsg.): Die Farben der Romantik. Physik, Physiologie, Kunst, Ästhetik. Berlin: de Gruyter 2014 (Schriften der Internationalen Arnim-Gesellschaft. 10), S. 81–99.
  • „Nähert man sich nur der Geschichte mit großen Erwartungen von Licht und Erkenntnis – wie sehr findet man sich da getäuscht!“ Notizen zu den Krisen der (Welt)Geschichtsschreibung. – In: Zagreber Germanistische Beiträge 21 (2012), S. 3–21 [erschienen 2013].