zum Inhalt springen

Dr. Daniela Gretz

Institut für Deutsche Sprache und Literatur I
Neuere deutsche Literatur
Albertus Magnus Platz
D-50923 Köln

Raum: 3.214
Tel: 470-5377
Fax: 470- 5107
E-Mail: daniela.gretz(at)uni-koeln.de

Aktuelle Sprechstundenzeiten finden Sie auf phil-services

Biographisches

  • 1995-2001: Studium der Fächer „Neuere Deutsche Literatur“, „Deutsche Sprache und Ältere Deutsche Literatur“ und „Ethnologie, unter besonderer Berücksichtigung der Altamerikanistik“ an der Rheinischen Friedrich-Wilhelms-Universität Bonn
  • 2002-2005: Promotionsstipendium des Cusanuswerks
  • 2006-2008: Wissenschaftliche Mitarbeiterin am Germanistischen Seminar der Rheinischen Friedrich-Wilhelms-Universität Bonn
  • 2008-2009: Wissenschaftliche Mitarbeiterin am Institut für neuere deutsche und europäische Literatur der FernUniversität in Hagen
  • 2009-2014: Wissenschaftliche Mitarbeiterin am Germanistischen Institut der Ruhr-Universität Bochum
  • SoSe 2011 und WS 2011/12: Lehrstuhlvertretung der Professur für Neuere deutsche Literaturwissenschaft und Medientheorie an der FernUniversität in Hagen
  • SoSe 2012: Fellow am Kulturwissenschaftlichen Kolleg des Exzellenzclusters „Kulturelle Grundlagen von Integration“ der Universität Konstanz
  • WS 2012/13: Lehrstuhlvertretung der Professur für Neuere deutsche Literaturwissenschaft und Medienästhetik an der FernUniversität in Hagen
  • Seit dem SoSe 2014: Akademische Rätin auf Zeit am Institut für Deutsche Sprache und Literatur I der Universität zu Köln

 

Publikationen

Monographie:

  • Die deutsche Bewegung. Der Mythos von der ästhetischen Erfindung der Nation. München, Paderborn: Wilhelm Fink 2007.

Rezensionen:

  • Dorit Müller: Gretz, Daniela: Die deutsche Bewegung. Der Mythos von der ästhetischen Erfindung der Nation. München 2007. In: H-Soz-u-Kult, 15.10.2007. [http://www.hsozkult.geschichte.hu-berlin.de/rezensionen/2007-4-044]
  • Stefan Neuhaus: Daniela Gretz: Die deutsche Bewegung. Der Mythos von der ästhetischen Erfindung der Nation. In: Germanistik 48, H. 1/2 (2007), S. 356f.
  • Uwe Barrelmeyer: Daniela Gretz: Die Deutsche Bewegung. Der Mythos von der ästhetischen Erfindung der Nation. München 2007. In: Zeitschrift für Geschichtswissenschaft. 57 (2009) 3, S. 267.
  • Dirk von Petersdorff: Daniela Gretz: Die Deutsche Bewegung. Der Mythos von der ästhetischen Erfindung der Nation, Wilhelm Fink, München 2007. In: ZfdPh 128 (2009) 4, S. 632-634.

Herausgabe / Sammelband:

  • „Medialer Realismus“. Freiburg: Rombach 2011.
  • Archiv/Fiktionen. Verfahren des Archivierens in Literatur und Kultur des langen 19. Jahrhundert, Freiburg: Rombach 2016.

Rezension:

  • Florian Krobb: Medialer Realismus. In: Jahrbuch der Raabe-Gesellschaft (2013), S. 165-171.

Aufsatzpublikationen:

  • Ästhetische Selbstermächtigung im Namen der Nation. Rudolf Borchardt als Nationalpädagoge und Anthologe. In: Uwe Hebekus/Ingo Stöckmann (Hg.): Die Souveränität der Literatur. Zum Totalitären der Klassischen Moderne 1900 – 1933, München: Wilhelm Fink 2008, S. 433‒458.
  • Remix 1918: Ästhetische Erziehung goes Nationalpädagogik. Zur pädagogischen Theorie Herman Nohls. In: Nicolas Pethes/Eva Geulen (Hg.): Jenseits von Utopie und Entlarvung. Kulturwissenschaftliche Untersuchungen zum Erziehungsdiskurs der Moderne, Freiburg: Rombach 2007, S. 69‒91.
  • Antisemitismus als Gerücht über die Juden - Will Eisners ›Wahre Geschichte der Protokolle der Weisen von Zion‹. In: Jürgen Brokoff/Jürgen Fohrmann/Hedwig Pompe/Brigitte Weingart (Hg.): Die Kommunikation der Gerüchte, Göttingen: Wallstein 2008, S. 100‒128.
  • »Wie der Orient sich im Auge einer Tochter des Okzidents abspiegelt« – Frauen-Reisen in den Orient von Ida Pfeiffer bis Ella Maillart. In: Martin Tamcke / Arthur Manukyan (Hg.): Protestanten im Orient, Würzburg: Ergon 2009, S. 165‒190.
  • »Es muß eine neue Offenbarung kommen. Oder eine Offenbarung von etwas Neuem.« Hugo von Hofmannsthal liest Henrik Ibsens »Kaiser und Galiläer«, in: Richard Faber/Helge Høibraaten (Hg.): Ibsens »Kaiser und Galiläer« Quellen – Interpretationen – Rezeptionen, Würzburg: Königshausen & Neumann 2011, S. 211–231.
  • »Quer durch Afrika, was soll das heißen?« Afrika als Wissens- und Imaginationsraum bei Wilhelm Raabe und Theodor Fontane. In: Roland Berbig/Dirk Göttsche (Hg.): Metropole, Provinz und Welt. Raum und Mobilität in der Literatur des Realismus, Berlin: de Gruyter 2013, S. 167‒193.
  • Expeditionen ins »I/innere Afrika«. Zur Reziprozität von existenzieller und kultureller Fremdheitserfahrung in Afrika-Romanen der deutschsprachigen Gegenwartsliteratur. In: Monika Schmitz-Emans (Hrsg.): »Literatur als Wagnis/Literature as a risk«. Berichtsband zum DFG-Symposion »Literatur als Wagnis/Literature as a risk« vom 03.-07. Oktober 2011, Berlin: de Gruyter 2013, S. 702‒722.
  • Von »hässlichen Tazzelwürmern« und »heiteren Blumenketten« Adalbert Stifters Abdias und Gottfried Kellers Ursula im Spannungsfeld von Fallgeschichte und Novelle. In: Susanne Düwell/Nicolas Pethes (Hg.): Fall - Fallgeschichte - Fallstudie. Theorie und Geschichte einer Wissensform, Frankfurt a. M.: Campus 2014, S. 289-307 
  • Theodor Fontanes ›Frauenromane‹ »Cécile« und »Effi Briest« im historischen Publikationskontext, in: Nicola Kaminski/Nora Ramtke/Carsten Zelle (Hg.): Zeitschriftenliteratur/Fortsetzungsliteratur, Hannover: Wehrhahn 2013, S. 187‒204.
  • Ein literarischer ›Versuch‹ im Experimentierfeld Zeitschrift. Medieneffekte der Deutschen Rundschau auf Gottfried Kellers Sinngedicht, in: ZfdPh 134 (2015), S. 191–215.
  • ›Eine große Zeitungsthat‹: Die serielle Exploration des I/inneren Afrika/s in populären Zeitschriften des 19. Jahrhunderts, in: Daniela Gretz/Nicolas Pethes (Hg.): Archiv/Fiktionen. Verfahren des Archivierens in Literatur und Kultur des langen 19. Jahrhunderts, Freiburg: Rombach 2016, S. 279‒315.
  • Happy End im ›Kampf ums Dasein‹? Vergessene Konstellationen von Literatur und Wissen in Kellers Sinngedicht und Raabes Lar, in: Katja Mellmann/Jesko Reiling (Hg.): Vergessene Konstellationen literarischer Öffentlichkeit zwischen 1840 und 1885 (= Studien und Texte zur Sozialgeschichte der Literatur, Band 142), Berlin: de Gruyter 2016, S. 321‒344.
  • Allerlei Krieg. Der George-Kreis, das ›Jahrbuch für die geistige Bewegung‹ und der Erste Weltkrieg, in: George-Jahrbuch 11 (2016/17), S. 171‒191.
  • VW als »Lebensform«. Hubert Fichtes Spiegel-Artikel »Ein Geschwür bedeckt das Land.« Furcht und Elend der brasilianischen Republik als medial inszenierte Vorgeschichte des Terrorismus, in: Magdalena Bachmann/Gunhild Berg/Michael Pilz (Hg.): Zwischen Literatur und Journalistik. Generische Formen in Periodika des 18. bis 21. Jahrhunderts, Heidelberg: Universitätsverlag Winter 2016 [Erscheint im Herbst 2016].
  • Archen in der Papierflut der Gegenwart. Zur medialen Selbstinszenierung von Zeitschriften als Archiven in der »Bildungspresse« des 19. Jahrhunderts, in: Sprache und Literatur (2014), 2. Halbjahr (= Themenheft: Zeitschrift als Archiv, hg. von Susanne Düwell und Nicolas Pethes) [Im Erscheinen].

 

Sonstige Veröffentlichungen:

Rezensionen:

  • Rezension zu: Kai Kauffmann (Hg.): „Das wilde Fleisch der Zeit“. Rudolf Borchardts Kulturgeschichtsschreibung. In: ZfdPh 124 (2005) 4, S. 628-631.
  • Rezension zu: Daniel Cuonz: Reinschrift. Poetik der Jungfräulichkeit in der Goethezeit. In: ZfdPh 126 (2007) 4, S. 621-624.
  • Rezension zu: Helmuth Kiesel: Ernst Jünger. Die Biographie. In: Zeitschrift für Germanistik (2008) 3, S. 710-711.
  • Rezension zu: E. H. Bottenberg: kehlungen.ent.kehlungen. Text-Chimären. In: Globkult (18.07.2009). http://www.iablis.de/iab2/content/view/451/86/
  • Rezension zu: Axel Dunker: Kontrapunktische Lektüren. Koloniale Strukturen in der deutschsprachigen Literatur des 19. Jahrhunderts. München: Fink 2008. In: ZfdPh 130 (2010) 2, S. 307-311.
  • Rezension zu: Ulrich Kittstein/Stefani Kugler (Hg.): Poetische Ordnungen. Zur Erzählprosa des deutschen Realismus. Würzburg 2007. In: Jahrbuch der Raabe-Gesellschaft (2010), S. 183-190.
  • Rezension zu: Claudia Stockinger: Das 19. Jahrhundert. Zeitalter des Realismus. Berlin: Akademie Verlag 2010 (= Akademie Studienbücher Literaturwissenschaft). In: Jahrbuch der Raabe-Gesellschaft (2011), S. 171-179.

Lexikon- und Handbuchartikel:

  • Art.: Quelle/Brunnen. In: Metzler Lexikon literarischer Symbole. Hrsg. v. Günter Butzer und Joachim Jacob. Stuttgart, Weimar: J.B. Metzler 2008, S. 284-286.
  • Art.: Teppich. In: Metzler Lexikon literarischer Symbole. Hrsg. v. Günter Butzer und Joachim Jacob. Stuttgart, Weimar: J.B. Metzler 2008, S. 384f.
  • Art.: Wasser. In: Metzler Lexikon literarischer Symbole. Hrsg. v. Günter Butzer und Joachim Jacob. Stuttgart, Weimar: J.B. Metzler 2008, S. 414f.
  • Art.: Weiß. In: Metzler Lexikon literarischer Symbole. Hrsg. v. Günter Butzer und Joachim Jacob. Stuttgart, Weimar: J.B. Metzler 2008, S. 420-422.
  • Art.: Frank Mehnert. In: Stefan George und sein Kreis. Ein Handbuch. Hg. v. Achim Aurnhammer, Wolfgang Braungart, Stefan Breuer, Ernst Osterkamp und Ute Oelmann. Berlin/Boston 2012, S. 300-303.
  • Art.: Ethnologie. In: Literatur und Wissen. Ein interdisziplinäres Handbuch. Hrsg. v. Nicolas Pethes, Roland Borgards, Harald Neumeyer und Yvonne Wübben Stuttgart: Metzler 2013, S. 70-74.
  • Art.: Textreproduktion im Zeitalter des Buchdrucks. In: Medien der Literatur. Ein Handbuch. Hrsg. v. Natalie Binczek, Till Dembeck und Jörgen Schäfer. Berlin/New York 2013, S. 199-205.

In Vorbereitung:

  • Art.: Stefan George. In: Handbuch des literarischen Katholizismus im deutschsprachigen Raum des 20. Jahrhunderts: Autoren und Werke. Hrsg. v. Thomas Pittrof und Andreas Keller. Berlin/New York: Walter de Gruyter. [In Vorbereitung].

Tagungsberichte:

  • Diskussionsbericht. In: Rhetorik Figuration und Performanz. DFG – Symposion 2002. Hrsg. v. Jürgen Fohrmann. Stuttgart, Weimar: J.B. Metzler 2004, S. 471-478.

Sonstiges:

  • Studienbrief der FernUniversität in Hagen: „Epochen und Gattungen“ (zusammen mit Martin Huber und Nicolas Pethes)
  • Studienbrief der FernUniversität in Hagen „Interkulturalität“, mit Beiträgen von Gabriele Dürbeck und Axel Dunker; darin: Einleitung „Literatur und kulturelle Differenz: Interkulturelle Literaturwissenschaft“
  • Art. „Weißer Fleck“ und „dunkler Kontinent“. Afrika-Bilder seit dem 19. Jahrhundert. In: Themen Thesen Texte. Magazin des Exzellenzclusters ‚Kulturelle Grundlagen von Integration‘ 02/2013, S. 35-37.

Forschungsprojekte

  • Das ‚I/innere Afrika‘ des Realismus. Literatur und Wissen über Afrika in der (Zeitschriften-) Kultur der zweiten Hälfte des 19. Jahrhunderts
  • DFG-Projekt »Poetik der Miszelle. Zur Koevolution von periodischer Presse und modernem Roman« im Rahmen der FOR 2288 »Journalliteratur: Formatbedingungen, visuelles Design, Rezeptionskulturen« [zusammen mit Nicolas Pethes]

  • Intermedialität bei Hubert Fichte

 

Forschungsschwerpunkte

  • Literatur und Wissen in der Zeitschriftenkultur des 19. Jahrhunderts; Journalliteratur
  • Postkolonialismus und Literaturwissenschaft (Schwerpunkte: 19. Jahrhundert und Gegenwartsliteratur; Gender Studies, Intersektionalität)
  • Ethnologie und Literatur(wissenschaft)
  • Klassische Moderne, konservative Revolution, „deutsche Bewegung“