zum Inhalt springen

Doktorand*innen / doctoral candidates

Laufende Promotionen

Panda Pauline Arndt:
Ornament und Moderne. Zur selbstreferentiellen Formensprache der Literatur

Christina Becher:
‚Vegetal Empowerment‘. Pflanzlich-menschliche Hybridisierungen in Literatur und Bildmedien des 20. und 21. Jahrhunderts

Nicolai Busch:
Literarischer Konservatismus. Narrations-, Distinktions- und Diskursstrategie deutschsprachiger Gegenwartsliteratur

Hyo Jung Kang:
Walter Benjamins Medientheorie und ihre Rezeption in Korea

Livia Kleinwächter:
Notieren. Medialität, Ästhetik und Epistemologie einer Schreibszene

Janina Meißner:
Widerständige Subjektivität – Autobiographische Praktiken im NS-Exil

Rebecca Riedel:
Schreib- und Leseszenen in dramatischen Texten vom 18. bis zum 20. Jahrhundert

Paula Vosse:
Experimentelle Literaturästhetik. Ausdrucksformen der Literatur des frühen 20. Jahrhunderts im Spiegel interdisziplinärer Filmtheorien

 

Abgeschlossene Promotionen

Xuebo Wang:
Performativität der Texte. Theatralität und Karnevalisierung im Werk Thomas Bernhards (WS 2018/19)

Adrian Robanus:
Romantiere. Zoopoetik bei Wieland und Wezel (SoSe 2018)

Christine Eickenboom:
"Ich dachte mir Australien so schön und frei". Fremde Welt – bekannte Utopie? Über die Wahrnehmung Australiens in der deutschen Literatur der zweiten Hälfte des 19. Jahrhunderts. Studien zur Kulturpoetik, Bd. 24. Würzburg: Königshausen und Neumann 2017.

Solvejg Nitzke: 
Die Produktion der Katastrophe. Das Tunguska-Ereignis und die Programme der Moderne. Bielefeld: transcript Verlag 2017. 

Marcus Krause: 
Infame Menschen. Zur Epistemologie literarischer Fallgeschichten 1774 –1816. Berlin: Kulturverlag Kadmos 2017. 

Klara Groß-Elixmann: 
Poetologie und Epistemologie. Schreibstrategien und Autorschaftskonzepte in Arthur Schnitzlers medizinischen Texten. Studien zur Kulturpoetik, Bd. 23. Würzburg: Königshausen und Neumann 2016.

Margret Graf: 
Erinnerung erschreiben. Gender-Differenz in Texten von Auschwitz-Überlebenden. Mit einem Vorwort von Ruth Klüger. Frankfurt a. M.: Campus Verlag 2015. 

Peter Schmucker: 
Grenzübertretungen. Intertextualität im Werk von W. G. Sebald. Berlin/Boston: de Gruyter 2012. on: de Gruyter 2012.