zum Inhalt springen

Praktikumsbörse

Alle Studierenden im Bachelor und Master der reakkreditierten Studiengänge (seit WS 2015/16) haben die Möglichkeit, sich ein Praktikum anrechnen zu lassen: Im Bachelor-Studiengang innerhalb des Ergänzungsmoduls 1b  (EM1b: "Sprache und Kultur in der kulturellen Praxis"); im Master ebenfalls innerhalb des EM 1b ("Professionalisierung: Praxis"). Das Praktikum soll einem zeitlichen Aufwand von 150 Stunden entsprechen (circa vier Wochen Dauer) und in einem sich an die Germanistik anschließenden, einschlägigen Berufsfeld absolviert werden (z.B.: Medien, Kulturbetrieb). Es ersetzt die aktive Teilnahme in zwei Vorlesungen/(Pro-)Seminaren.

Die eigenverantwortliche Suche nach einem Praktikumsplatz unterstützt die institutseigene "Praktikumsbörse", die aus einem Dutzend Kooperationspartnern besteht. Bei Interesse an einem Praktikum und an der Einsicht in die Liste der Kooperationspartner mit Informationen zu Anforderungen, Ansprechpartnern und Fristen für die Bewerbung wird der Besuch einer Sprechstunde bei Verena Hepperle empfohlen (Anmeldung online unter Phil-Services). Hier erhalten Studierende auch ein für die Bewerbung ggf. notwendiges Formular, das dem Arbeitgeber als Studiennachweis dient. Ein Anspruch auf einen Platz bei einem der Partner besteht jedoch nicht. Der Kooperationspartner bestimmt überdies die Bedingungen des jeweiligen Praktikums. So ist z.B. bei einigen Institutionen nur ein Praktikum möglich, das die vorgesehene Dauer von vier Wochen überschreitet. Selbstverständlich ist denkbar, sich ein einschlägiges Praktikum bei anderen, nicht in der Praktikumsbörse enthaltenen Institutionen zu suchen.

Die Anerkennung des absolvierten Praktikums erfolgt in einer zweiten Sprechstunde bei Verena Hepperle. Mitzubringen ist eine Praktikumsbescheinigung bzw. ein Zeugnis des Arbeitgebers, aus welchem die Dauer des Praktikums und wesentliche von der/dem Studierenden übernommene Aufgaben hervorgehen. Auf dieser Basis wird ein Formular ausgestellt, das zur Vorlage im Prüfungsamt dient. Die KollegInnen dort werden die Übertragung in KLIPS vornehmen.

Folgende Kooperationspartner aus den Berufsfeldern Medien (Redaktion), Theater (Dramaturgie/Regie/Presse), Verlag (Lektorat/Presse) und Veranstaltungswesen (Kultur/Literatur) konnten wir bereits gewinnen, weitere werden folgen:

Medien (Redaktion):
KStAnzeiger
WDR
Westcom Sat.1 NRW
Deutschlandradio

Theater (Dramaturgie/Regie/Presse):
Schauspiel Köln
Theater Bonn

Verlag (Lektorat/Presse):
Emons Verlag

Veranstaltungswesen (Kultur/Literatur):
Heine Haus
Kunststiftung
Literaturbüro NRW
Literaturhaus Köln
Literaturhaus München

Ansprechpartnerin bei Fragen:
Verena Hepperle

Anmeldung zur Sprechstunde unter PhilServices


Fächerübergreifende Angebote
Aktuelle fächerübergreifende Praktikums- und Stellenangebote finden Sie auf der Praktikumsbörse des Career Services. Der CareerService bietet überdies beispielsweise einen Bewerbungsmappen-Check.