zum Inhalt springen

Publikationen

A) Monographien:

  1. Tradierung und Transformation. Mythische Erzählelemente im Tristan Gottfrieds von Straßburg und im Iwein Hartmanns von Aue, Stuttgart: S. Hirzel 2007
  2. Erzählen vom Heiligen. Narrative Inszenierung von Heiligkeit im Passional, Berlin/ Boston: de Gruyter 2015 (Literatur – Theorie – Geschichte 10)

 

 B) Herausgeberschaft:

  1. Helden und Heilige. Kulturelle und Literarische Leitbilder des europäischen Mittelalters, Heidelberg: Winter 2010 (Beihefte zur GRM, Bd. 42); zus. mit Stephanie Seidl
  2. Anfang und Ende – Kausalität und Finalität. Formen narrativer Zeitmodellierung in der Vormoderne, Berlin: Akademie Verlag 2013 (Literatur – Theorie – Geschichte 3); zus. mit Udo Friedrich und Christiane Witthöft
  3. Hartmann von Aue: Ereck. Gesamtausgabe mit Übersetzung und Abdruck sämtlicher Fragmente, Berlin/Boston: de Gruyter 2017; zusammen mit Victor Millet und Timo Reuvekamp-Felber

 

C) Aufsätze:

  1. Brandan und das ander paradîse, in: Kathryn Starkey, Horst Wenzel, C. Stephen Jaeger (Hgg.), Imagination und Deixis, Stuttgart 2007, S. 153–176
  2. Held in Mönchskleidern oder Mönch im Heldenkostüm? Zur Wahrnehmung Ilsans im ‚Rosengarten zu Worms’, in: ZfdPh 127 (2008), S. 35–49
  3. Die Entfremdung vom Eigenen: Narrative Wahrnehmungsmuster von Heiligkeit im mittelhochdeutschen ‚Passional’, in: Bernd Schneidmüller u. Michael Borgolte (Hgg.), Mittelalter. Die Mediävistik testet Wege zu einer transkulturellen Europawissenschaft, Berlin: Akademie Verlag 2008, S. 113–133 (zusammen mit Stephanie Seidl)
  4. Die Ausschließlichkeit des Heiligen: Narrative Inklusions- und Exklusionsstrategien im mhd. ‚Passional’, in: PBB 130 (2008), S. 272–297 (zusammen mit Stephanie Seidl)
  5. Nacktheit an der Grenze: Narrative Umschreibungen der rites de passage, in: Stephan Bießen­ecker (Hg.), „Und sie erkannten, dass sie nackt waren.“ Nacktheit im Mittelalter, Bamberg 2008 (Bamberger interdisziplinäre Mittelalterstudien 1), S. 321–336
  6. Ordnung durch Un-Ordnung: Der Zusammenschluss von Teufel und Monster in der mittelalterlichen Literatur, in: Georg Mein u. Achim Geisenhanslüke (Hgg.), Monströse Ordnungen. Zur Typologie und Ästhetik des Anomalen, Bielefeld: transcript 2009 (Literalität und Liminalität 12), S. 209–256
  7. „Kere und var zu Criste,/ oder stirb in kurtzer vriste.“ Zum Zusammenhang von Gewalt und Heidenbekehrung in der Heldenepik, in: LiLi 156, Jg. 39 (2009), S. 105–131,
  8. Der heilige Drachentöter: Transformationen eines Strukturmusters, in: Andreas Hammer u. Stephanie Seidl (Hgg.), Helden und Heilige. Kulturelle und literarische Leitbilder des europäischen Mittelalters, Heidelberg 2010 (Beihefte zur GRM 42), S. 143–179
  9. Einleitung, in: Andreas Hammer u. Stephanie Seidl (Hgg.), Helden und Heilige. Kulturelle und Literarische Leitbilder des europäischen Mittelalters, Heidelberg 2010, S. IX-XX (zus. mit Stephanie Seidl)
  10. Schöpfung – Magie – Erzählung. Name und Zeichen von den althochdeutschen Zaubersprüchen bis zum höfischen Roman, in: Stefan Börnchen, Georg Mein und Martin Roussel (Hgg.), Name, Ding. Referenzen, München: Fink 2012, S. 39‑57
  11. Die drei Erzählschlüsse des ‚Armen Heinrich’ Hartmanns von Aue, in: ZfdA 141 (2012), S. 141‑163 (zus. mit Norbert Kössinger)
  12. Erinnerung und memoria in der ‚Chanson de Roland‘ und in Strickers ‚Karl der Große‘, in: Susanne Friede u. Dorothea Kullmann (Hgg.), Das Potenzial des Epos. Die altfranzösische Chanson de geste im europäischen Kontext, Heidelberg: Winter 2012, S. 237‑260
  13. Zwischen ratio und Erleuchtung: Religionsgespräche und Konversionserlebnisse in der mittelalterlichen Literatur, in: Nine Miedema, Andrea Schrott u. Monika Unzeitig (Hgg.), Sprechen mit Gott: Redeszenen in mittelalterlicher Bibeldichtung und Legende, Berlin: Akademie-Verlag 2012, S. 329‑349
  14. Interferences between Hagiography and Historiography: The Vernacular and Latin Lives of Ulrich and Heinrich II., in: ABÄG 70 (2013), S. 179–194
  15. J.R.R. Tolkien und der Mythos. Überlegungen zum sagengeschichtlichen Hintergrund und zum epischen Erzählen in Tolkiens literarischem Weltentwurf, in: Gunda Mairbäurl, Ingrid Tomkowiak, Ernst Seibert und Klaus Müller-Wille (Hgg.), Kinderliterarische Mythen-Trans­lation. Zur Konstruktion phantastischer Welten bei Tove Jansson, C.S. Lewis und J.R.R. Tolkien, Wien: Praesens 2013 (Beitr. z. Kinder- und Jugendmedienforschung 2), S. 85–104
  16. Ent-Zeitlichung und finales Erzählen in mittelalterlichen Legenden und Antilegenden, in: Udo Friedrich, Andreas Hammer u. Christiane Witthöft (Hgg.), Anfang und Ende – Kausalität und Finalität. Formen narrativer Zeitmodellierung in der Vormoderne, Berlin: Akademie Verlag 2013 (Literatur – Theorie – Geschichte 3), S. 179–204
  17. Stadtgründungsmythos und Frühhumanismus: Wandel und Kontinuität im Geschichtsbewusstsein des 15. Jahrhunderts, in: Manfred Eikelmann u. Udo Friedrich (Hgg.), Kulturelle Kontinuitäten und Mythen-Transfer in der Literatur des Mittelalters, Berlin: Akademie Verlag 2013, S. 205–228
  18. Inszenierung und Vergegenwärtigung im ersten Buch des Passional, in: Manfred Kern (Hg.), Imaginative Theatralität. Szenische Verfahren und kulturelle Potenziale in mittelalterlicher Dichtung, Kunst und Historiographie, Heidelberg: Winter 2013, S. 345–366
  19. Ein neu gefundenes Fragment des „Zwettler Erec“: Beschreibung und Transkription, in: ZfdA 143 (2014), S. 419–426; zus. mit Timo Reuvekamp-Felber
  20. Hartmann von Aue oder Hans Ried? Zum Umgang mit der Text- und Stilkritik des ‚Am­braser Erec’, in: Elisabeth Andersen, Ricarda Bauschke-Hartung, Nicola McLelland u. Silvia Reuvekamp (Hgg.), Stil im Mittelalter. Deutsch­sprachige Literatur zwischen Tradition und Innovation. XXII. Anglo-German Colloquium, Berlin/ Boston: de Gruyter 2015, S. 427–444
  21. Boccaccio und die ‚Einfache Form‘: Vom literarischen Aufbrechen mittelalterlicher Erzählformen in den Novellen I,1 und II,1 und einem Vergleich zum Stricker, in: Ingrid Bennewitz (Hg.), Giovanni Boccaccio. Italienisch-deutscher Kulturtransfer von der Frühen Neuzeit bis zur Gegenwart, Bamberg 2015, S. 25–55 Online: https://opus4.kobv.de/opus4-bamberg/frontdoor/index/index/docId/45789
  22. Heiligkeit als Ambiguitätskategorie. Zur Konstruktion von Heiligkeit in der mittelalterlichen Literatur, in: Christiane Witthöft u. Oliver Auge (Hgg.), Ambiguität im Mittelalter. Formen zeitgenössischer Reflexion und interdisziplinärer Rezeption, Berlin/Boston: de Gruyter 2016 (Trends in Medieval Philology 30), S. 157–178
  23. Motiviertes Handeln oder fixe Rollenzuteilung: Die Figur des Keie in der kontinentalen und der inselkeltischen Artustradition, in: Cora Dietl, Frieder Schanze, Friedrich Wolfzettel u. Lena Zudrell (Hgg.): Emotion und Handlung im Artusroman, Berlin/Boston: de Gruyter 2017, S. 271–296
  24. Der Ereck im Kontext der Überlieferung und in den Händen Hans Rieds, in: Markus Greulich und Marie-Sophie Winter (Hgg.), Hartmann von Aue 1230 – 1400 – 1517. Kulturgeschichtliche Perspektiven der handschriftlichen Überlieferung [im Druck]
  25. Spuren des Konzils in der geistlichen Literatur: Das Mirakel vom Judenknaben und die Gründungslegenden der Neuen Orden, in: Michele Ferrari, Klaus Herbers u. Christiane Witthöft (Hgg.): Europa 1215 – normativer Wandel, Institutionen und kulturhistorische Zusammenhänge zur Zeit des IV. Laterankonzils [im Druck]
  26. Raum, Zeit und Geschichtsbewusstsein in Weltchronik und Alexander Rudolfs von Ems, in: Elke Krotz, Henrike Manuwald u. Norbert Kössinger (Hgg.): Rudolf von Ems – Autorschaft als Medium von Integration [im Druck]

D) Lexikonartikel:

  1. Artikel in der Encyclopedia of Medieval Chronicals, hg. v. Graeme Dunphy, Leiden 2010:

    • Chronik der Stadt Augsburg von 1368-1406
    • Chronik aus Kaiser Sigismunds Zeit
    • Küchlin
    • Ursprung der Stadt Mainz
    • Wahraus, Erhard

  2. Artikel im Lexikon der Bibelhermeneutik, hg. v. Oda Wischmeyer, Berlin/New York 2009 (zus. mit Almuth Hammer):

    • Wunder
    • Wundergeschichten
    • Mythos

  3. Artikel im Handbuch literarischer Orte, hg. von Monika Hanauska, Mathias Herweg u. Tilo Renz [im Druck, erscheint 2017 im de Gruyter-Verlag]:

    • Höhle
    • Minnegrotte

E) Rezensionen zu:

  1. Volker Mertens, Der Gral, Stuttgart 2003, in: Germanistik 45 (2004), S. 161-162
  2. Próinséas Ní Chatháin und Michael Richter (Hgg.), Ireland and Europe in the Early Middle Ages: Texts and Transmission. Dublin 2002, in: PBB 128 (2006), S. 167-170
  3. Bruno Quast, Vom Kult zur Kunst. Öffnungen des rituellen Textes in Mittelalter und Früher Neuzeit, Tübingen/Basel 2005, in: PBB 129 (2007), S. 527–531
  4. Motif-index of German secular narratives from the beginning to 1400. Edited by the Austrian Academy of Sciences. Under the direction of Helmut Birkhan edited by Karin Lichtblau and Christa Tuczay in collaboration with Ulrike Hirhager and Rainer Sigl, Vol. 1: Matière de Bretagne, Berlin/New York 2005, in: PBB 130 (2008), S. 134–139
  5. Stefan Zimmer, Die keltischen Wurzeln der Artussage, Heidelberg 2006, in: PBB 131 (2009), S. 363–367
  6. Maria Moog-Grünewald (Hrsg.): Mythenrezeption. Die antike Mythologie in Literatur, Musik und Kunst von den Anfängen bis zur Gegenwart. Stuttgart/Weimar: Metzler 2005 (Der Neue Pauly, Supplemente Band 5), in: Germanistik 50 (2010), S. 697–98
  7. Jürgen Wolf, Einführung in das Werk Hartmanns von Aue, Darmstadt 2008, in: PBB 132 (2010), S. 465–469
  8. Johannes Frey, Spielräume des Erzählens. Zur Rolle der Figuren in den Erzählkonzeptionen von Yvain, Îwein, Ywain und Ívens saga, Stuttgart 2008, in: PBB 133 (2011), S. 160–163
  9. Die Rezeption der antiken Literatur. Kulturhistorisches Werklexikon. In Verbindung mit Brigitte Egger hrsg. v. Christine Walde. Stuttgart: Metzler 2010 (Der Neue Pauly, Supplemente Band 7), in: Germanistik 52 (2011), S. 663
  10. Gottfried von Straßburg, Tristan und Isold. Hg. von Walter Haug und Manfred Günter Scholz. Mit dem Text des Thomas, hg., übersetzt und kommentiert von Walter Haug. Bd. I: Gottfried von Straßburg: Tristan und Isold, Bd. II: Thomas: Tristran et Ysolt, Kommentar. (Bibliothek des Mittelalters 10 und 11) Deutscher Klassiker Verlag, Berlin 2011, in: Arbitrium 32.1 (2014), S. 20–27
  11. Maximilian Benz, Gesicht und Schrift. Die Erzählung von Jenseitsreisen in Antike und Mittelalter. Berlin: De Gruyter 2013 (Quellen und Forschungen zur Literatur- und Kulturgeschichte 78), in: PBB 138 (2016), S. 281–287
  12. Passional. Buch I: Marienleben, Buch II: Apostellegenden. Herausgegeben von Annegret Haase, Martin Schubert und Jürgen Wolf, 2 Bde., Berlin: Akademie Verlag 2013 (Deutsche Texte des Mittelalters 91), in: PBB 138 (2016), S. 467–475
  13. Markus Schmitz: Die legent vnd dz leben des hochgelopten manlichen ritters sant joergen. Kritische Neuedition und Interpretation einer alemannischen Prosalegende des heiligen Georg aus dem 15. Jahrhundert. Berlin: Erich Schmidt Verlag 2013 (Texte des späten Mittelalters und der frühen Neuzeit 46), in: ZfdPh 135 (2016), S. 445–451
  14. Nicole Eichenberger: Geistliches Erzählen. Zur deutschsprachigen religiösen Kleinepik des Mittelalters. Berlin/München/Boston: de Gruyter 2015 (Hermaea 136), erscheint in: Germanistik [im Druck]