zum Inhalt springen

Germanistische Linguistik zwischen Köln und Tokio

Das Hauptziel der Workshopreihe ist, ausgewählte Sprachphänomene des Deutschen und Japanischen aus kontrastiver Sicht zu untersuchen, sie miteinander zu vergleichen und in eine theoretische Diskussion einzubetten. Gerade Untersuchungen an typologisch nicht miteinander verwandten Sprachen führen häufig zu einer auffälligen linguistischen Diversität.

Dem jährlich stattfindenden Workshop liegt die Idee zugrunde, diese grammatische Diversität systematisch zu parametrisieren. Fundierte Erkenntnisse über Kontraste zwischen der deutschen und der japanischen Grammatik tragen zu einem besseren und tieferen Verständnis nicht nur von Grammatikregeln einzelner natürlicher Sprachen, sondern auch von kognitiven Sprachprozessen im Allgemeinen bei.
 

Organisation & Kontakt

Prof. Dr. Klaus von Heusinger
Institut für deutsche Sprache und Literatur I
Universität zu Köln
Albertus-Magnus-Platz
50923 Köln
Klaus. ​vonHeu­sin­ger[at]uni-koeln.​de

Prof. Dr. Yoshiki Mori
University of Tokyo
Graduate School of Arts and Science
153-8902 Meguro, Tokyo
Japan