zum Inhalt springen

Publikationen

Monographien

  • Dramen der Schwangerschaft. Friedrich Hebbels „Judith“, „Maria Magdalena“ und „Genoveva“, Baden-Baden: Ergon Verlag 2021 (= „Literatura. Wissenschaftliche Beiträge zur Literatur und ihren Kontexten“).

Sammelbände

  • Ethik der Natur, Ethik der Stadt. Das Werk Silke Scheuermanns, gemeinsam mit Andrea Bartl, Würzburg 2022. [in Vorb.]
  • Pregnant Bodies – Embodied Pregnancy, Special Issue für das Journal „Body & Society“, gemeinsam mit Sinah Kloß. [für den Peer-Review-Process eingereicht]

Artikel

  • Geschlechterfantasien. Weiblichkeitskonstellationen und Duplizitätsstruktur in E.T.A. Hoffmanns "Der Goldne Topf", in: Lacheny, Ingrid u.a. (Hrsg.): Nouvelles Lectures des Fantasiestücke d’E.T.A. Hoffmann, Paris 2021, S. 215–239.
  • Friedrich Hebbels Inszenierungsstrategien in Tagebüchern und Dramen, in: Blamberger, Günter/Görner, Rüdiger/Robanus, Adrian (Hrsg.): Biography – A Play? Poetologische Experimente mit einer Gattung ohne Poetik, Paderborn 2020, S. 277–290.
  • Tragedies of Pregnancy. Representation of Pregnancy in the Plays of German Writer Friedrich Hebbel (1813-1863), in: Perceptions of Pregnancy Researcher’s Network: https://perceptionsofpregnancy.com/2020/03/02/tragedies-of-pregnancy-repres[..].
  • Romantische Mythosrezeption. Karoline von Günderrodes "Melete"-Zyklus aus kulturwissenschaftlicher und hochschuldidaktischer Perspektive, in: Middelhoff, Frederike/Wernli, Martina: „Noch Zukunft haben“. Das Werk Karoline von Günderrodes neu gelesen, Stuttgart: Metzler. [eingereicht]
  • „Mein Herz ist ein Automat aus Blech“. Erinnerungsstrukturen, Intersektionalität und Erzählverfahren in Olivia Wenzels "1000 Serpentinen Angst" (2020), in: Lammer, Christina u.a.: Intersektionalität und erzählte Welten, Darmstadt: wbg, gemeinsam mit Sabrina Huber. [eingereicht]
  • Geschlechter- und Familienkonfigurationen in Friedrich Schillers "Kabale und Liebe" und Friedrich Hebbels "Maria Magdalena". Vorschläge für eine gendersensible Literaturdidaktik, In: Hofmann, Michael/Esau, Miriam/Thielking, Sigrid (Hrsg.): Neue Perspektiven einer kulturwissenschaftlich orientierten Literaturdidaktik, Würzburg 2022. [eingereicht]

Rezensionen

  • Kay Wolfinger (Hrsg.): Mystisches Schwabingen. Die Münchener Kosmiker  im Kontext, in: Archiv für das Studium der Neueren Sprachen und  Literaturen [eingereicht]
  • Jehona Kicaja: E.T.A. Hoffmann und das Glasmotiv. Materialität der Grenzüberschreitungen in Der Sandmann und Nussknacker und Mausekönig, in: E.T.A. Hoffmann-Jahrbuch 29 (2021), S. 119–121.
  • Johannes Brambora: Von Hungerlöhnern, Fabriktyrannen und dem Ideal ihrer Versöhnung. Der Beitrag des populären Romans zur Entstehung eines sozialen Erklärungsmusters ökonomischer Gegensätze der Industrialisierung. 1845-1862, in: Forum Vormärz Forschung (FVF) Jahrbuch (2019), S. 261-264.
  • Susanne Hochreiter/Silvia Stoller (Hrsg.): Mann–Männer–Männlichkeiten. Interdisziplinäre Beiträge aus den Masculinity Studies, in: Focus on German Studies, Vol. 25/26 (2019), S. 134–137.
  • Jörg Schweigard: Friedrich Lehne. Revolutionspoet, Frühdemokrat, Journalist, in Forum Vormärz Forschung (FVF) Jahrbuch (2018), S. 283–286.
  • Corinna Meinolds: Der Fall als Schreibweise zwischen Literatur und Wissen. Normalisierung in Karl Gutzkows „Unterhaltungen am häuslichen Herd“, in: Forum Vormärz Forschung (FVF) Jahrbuch (2017), S. 418–421.