zum Inhalt springen

Biographisches

     

  • seit 2014: Professur für „Sprachwissenschaft des Deutschen (Empirische Sprachwissenschaft)“ an der Universität zu Köln
  • 2012-2013: Vertretung der Professur für „Sprachwissenschaft des Deutschen“ an der Universität zu Köln
  • 2008-2016: Leiterin der Emmy Noether-Nachwuchsgruppe „Informationsstruktur und neurokognitive Grundlagen: Inferenzen und Wortstellungsvariationen“ an der Johannes Gutenberg-Universität Mainz und Universität zu Köln
  • 2008: Postdoc am Max-Planck-Institut für Psycholinguistik (Spracherwerb), Nijmegen
  • 2005-2008: Wissenschaftliche Mitarbeiterin an der Philipps-Universität Marburg
  • 2004-2005: Postdoc am Max-Planck-Institut für Kognitions- und Neurowissenschaften (Neuropsychologie), Leipzig

  • 1998-2004: Promotionsstudium in Linguistik an der Yale University, New Haven, CT, USA

    • 2004: Promotion in Linguistik mit der Dissertation „Representation and Interpretation at the Syntax-Discourse Interface: Establishing Dependency“
    • 2002: M.Phil. in Linguistik, Yale University
    • 1999: M.A. in Linguistik, Yale University

  • 1992-1998: Studium der Anglistik mit wirtschaftswissenschaftlicher Qualifikation an der Universität Mannheim

    • 1998: Diplom-Anglistik mit wirtschaftswissenschaftlicher Qualifikation mit der Diplomarbeit „Sprachwitz im Diskurs – Linguistische Ansätze zu einer Analyse verbalen Humors“