zum Inhalt springen

Prof. Dr. Klaus von Heusinger

Professor für Germanistische Linguistik, Universität zu Köln

Ausbildung

1999 Habilitation an der Universität Konstanz: Intonation and Information Structure
1992

Promotion in Linguistik an der Universität Konstanz: Epsilon-Ausdrücke als Semanteme für definite und indefinite Nominalphrasen und anaphorische Pronomen

1990 Magister in Sprachwissenschaft und Philosophie an der Universität Konstanz
1984 - 1990

Studium der Allgemeinen Sprachwissenschaft, der Philosophie, der Künstlichen Intelligenz und der Orientalischen Sprachen an der Universität Konstanz und der University of Edinburgh

Berufliche Tätigkeit

Seit 2012 Professur für Germanistische Linguistik, Institut für deutsche Sprache und Literatur 1 an der Universität zu Köln
2003 - 2012

Professur für Allgemeine und Germanistische Sprachwissenschaft, Universität Stuttgart

2000 - 2003 Heisenberg-Stipendium an der Universität Konstanz (und Research Fellow am Centre for Cognitive Science an der University of Edinburgh)
1997 - 1999 Habilitationsstipendium an der Universität Konstanz (und Research Fellow am Linguistics Research Center der University of California, Santa Cruz)
1990 - 1997 Wissenschaftlicher Mitarbeiter an der Universität Konstanz

Wichtigste Wissenschaftliche Beiträge

Seit 2017

Sprecher des SFB 1252 Prominence in Language (UzK)

Seit 2017 Sprecher des Center for Linguistics, Information and Philosophy (UzK)
2014 - 2018 Sprecher der Emerging Group Dynamic Structuring in Language and Communication (UzK)
Seit 2014 Mitglied der Academia Europaea
2010 Preisträger und Senior Fellow des Zukunftskollegs (Academic Research Forum), Universität Konstanz
2008 - 2010 Opus Magnum Forschungsprofessur der Fritz Thyssen Stiftung und der Volkswagenstiftung
2000 - 2003 Heisenberg-Stipendium der Deutschen Forschungsgemeinschaft
1997 - 1999 Habilitationsstipendium der Meyer-Struckmann-Stiftung (in Kooperation mit der Studienstiftung des deutschen Volkes)

Internationale Kooperationen

  • Gastgeber für Humboldt Forschungspreisträgerin (Jaklin Kornfilt, Syracuse, USA) und Forschungsstipendiatin (Alina Tigau, Bukarest)
  • Als Gastwissenschaftler u.a. in University of Toronto, University of California/ Santa Cruz, Universitat Autònoma de Barcelona, Universität Zürich
  • Internationale Forschungs- und Konferenznetzwerke:
    •  NEREUS – Network on Referential Categories in Spanish, zweijährliche Konferenzen und Veröffentlichungen (seit 2002)
    • RED – Referential Expressions in Discourse, jährliche Konferenzen (seit 2010)
    • GAKT – Germanistik Köln-Tokyo, jährliche DoktorandInnen-Tagung (seit 2015)
    • CADiM – Cologne Ankara Discourse Meeting, Workshop-Reihe (seit 2016)

Sonstige akademische Aktivitäten

  • Mitherausgeber der Zeitschrift für Sprachwissenschaft (2009 – 2013)
  • Mitherausgeber der Buchreihe Current Research in the Semantics/Pragmatics Interface (CRiSPI), Brill (seit 2008)
  • Mitherausgeber der Buchreihe Linguistische Arbeiten, de Gruyter (seit 2003)
  • Gutachter für DFG, Volkswagenstiftung, National Science Foundation (USA), The Netherlands Organisation for Scientific Research (NWO), European Science Foundation (ESF)
  • Gutachter für Benjamins, Blackwell Compass, Cambridge University Press, de Gruyter, Elsevier Linguistische Arbeiten, Oxford University Press
  • Gutachter für Acta Linguistica Hafniensia, Dialogue and Discourse, Erkenntnis, Function of Language, Journal of Pragmatics, Journal of Semantics, Language, Lingua, Linguistic Inquiry, Linguistics, Linguistics and Philosophy, Linguistische Berichte, Probus, Studies in Language