zum Inhalt springen

Dr. Marcus Krause

Institut für Deutsche Sprache und Literatur I

Raum: 3.214 (Philosophikum)
Tel: +49 (0)221 470-5377
E-Mail: marcus.krause(at)uni-koeln.de

Forschungsschwerpunkte

  • Theorien und Praktiken der Philologie
  • Medialität von Literatur im Rahmen von Zeitschriftenkulturen
  • Literarische Fallgeschichten
  • Literatur und Wissen(schaft)
  • Diskursgeschichte der Psychologie
  • Archäologie des Films
  • Medientheorien
  • Literatur der Romantik, American Renaissance, klassischen Moderne und Postmoderne

Aktuelle Publikationen

Bücher

  • Reading Miscellanies – Miscellaneous Readings. Interrelations between Medial Formats, Novel Structures, and Reading Practices in the Nineteenth Century (Hg. mit Daniela Gretz und Nicloas Pethes, erscheint 2021)
  • Poetik der Miszelle. Romanästhetik und Zeitschriftenkultur im 19. Jahrhundert (Jean Paul, Gutzkow, Fontane, Keller) (mit Daniela Gretz und Nicolas Pethes, erscheint 2021)

Aufsätze

Im Erscheinen:

  • »In Verteidigung der Gesellschaft? Zur Bildpolitik in Fontanes Vor dem Sturm und dem ›deutschen Familienblatt‹ Daheim« (erscheint in: Peer Trilcke (Hg.): Fontanes Medien (1819-2019), Berlin: de Gruyter)
  • »Kriminalistische Metalepsen. Selbstreferenz und Serialisierung in Roman (Die verschlossene Tür) und Zeitschrift (Die literarische Welt)« (erscheint in: Suanne Düwell/Christof Hamann (Hg.): Literatur und Kriminalität in der Weimarer Republik, Stuttgart: Metzler)
  • »Montages of Modernity. Correlations between the aesthetics of magazines, literature, and cinematography« (erscheint in: Felix Brinker/Ruth Mayer: Modernity and the Periodical Press, Leiden/Boston: Brill)
  • »Über das Miscellentheater. Zu Kleists Mikroästhetik des Ereignishaften in den Berliner Abendblättern« (erscheint in: Volker Mergenthaler/Nora Ramtke/Monika Schmitz-Emans (Hg.): Lektüreabbruch – Anschlußlektüren: Journale lesen, Hannover: Wehrhahn)