zum Inhalt springen

Manuela Günter

Institut für deutsche Sprache und Literatur I
Neuere deutsche Literaturwissenschaft

Raum: 2.216 (Philosophikum)
Tel: +49 (0)221 470-4178
E-Mail: manuela.guenter(at)uni-koeln.de

Fragen zu Veranstaltungen, Prüfungen und Hausarbeiten:
buero-guenter(at)uni-koeln.de

Aktuelle Sprechstundenzeiten: siehe Scheduler.
 

Forschungsschwerpunkte

  • Das Geschlecht der Literatur(-geschichte)
  • Medialität und Materialität der Literatur im 18. und 19. Jahrhundert
  • Das Unheimliche zwischen Sichtbarkeit und Unsichtbarkeit

Aktuelle Publikationen

  • Unsichtbarkeit, Unlesbarkeit oder: Wann ist ein Buch ein Buch? In: Charlotte Coch, Torsten Hahn, Nicolas Pethes (Hg.): Lesen / Sehen. Literatur als wahrnehmbare Kommunikation. Bielefeld: transcript 2022 (im Erscheinen).
  • „Sieh mich an! Sieh!“. (Un-)Sichtbarkeit der weiblichen Form in Schillers Die Jungfrau von Orleans. In: Literaturstraße. Chinesisch-deutsche Zeitschrift für Sprach- und Literaturwissenschaft. Gedenkheft für Prof. Dr. h.c. Zhang Yushu (2022), S. 219-231.
  • Kalenderspuk in Schillers „Die Jungfrau von Orleans“. Ein Beitrag zu einer kritischen Buchphilologie. In: Zeitschrift für deutsche Philologie 140 (2021), 4, S. 503–534.
  • Diskurse des Detektivischen in der Weimarer Republik. In: Susanne Düwell, Christof Hamann (Hg.): Verbrechen als „Bild der Zeit“. Kriminalitätsdiskurse der Weimarer Republik in Literatur, Film und Publizistik. Stuttgart: Metzler 2021, S. 63–85.